* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     gedanken
     kreatives
     music


Webnews







mein herz tanzt x)

"von kopf bis fuß bin ich verliebt!"

oh jaa und wie!im moment könnte ich die ganze welt umarmen und lachen und tanzen und singen!
aber..das wird nicht lange anhalten.weil ich weiß,es ist aussichtslos.er ist mein bester freund,wohnt meilenweit weg und er liebt eine andere.sie ihn jedoch nicht.jedenfalls glaubt er das.hilft mir nicht weiter.ob ich ihm sagen soll,was ich fühle? aber was bringt das denn?es ist aussichtslos.wie immer.und auch wenn ich jetzt noch glücklich vor liebe bin,werde ich bald wieder fallen.warum ist diese gefühl am anfang immer so gut und später so schmerzhaft?
ach nein!ich will jetzt über sowas nicht nachdenken!will einfach nur dieses gefühl geniessen.wo ich doch weiß,dass es nicht lang andauern wird,muss ich jede sekunde der freude ausnutzen.und das werde ich jetzt tun!ich werde singen.und vielleicht auch tanzen..ich plazte sonst vor lauter liebe! xD

24.11.07 01:28


chaos

ich hasse es!dieses gefühl.dieses gefühl des vermissens.denn ich spüre es ständig.ich vermisse immer.es gibt immer etwas,dass mir fehlt.doch in manchen momenten ist diese gefühl besonders groß.so auch jetzt.ich vermisse freunde.ja.richtig gute freunde.sie wohnen hunderte kilometer von mir entfernt und ich vermisse sie einfach unglaublich.ich hätte nie gedacht,dass vermissen so schmerzhaft sein kann!es reißt einem ein loch ins herz!der schmerz ist so unerträglich groß,dass man schreien möcht.doch ich kann nicht schreien.wenn ich schreie bemerkt jeder meinen schmerz.und es soll doch keiner wissen!jeder soll denken,dass es mir gut geht.dass ich glücklich bin.eine lüge!in mir tobt der schmerz.und außen?außen sitzt die freude.ich möchte raus hier.doch wo soll ich hin?ich möchte nach hause.dorthin wo ich mich zuhause fühle.doch dort ist kein platz für mich.und der platz in dem mir aufgezwungenen zuhause wird immer kleiner.ob ich irgendwann einfach verschwinden werde?nein.das kann ich nicht.und das werde ich auch nie können.werde ich überhaupt irgendwann mal etwas können?oder werde ich immer nur vor mich hin leben und hoffen,dass ich schon so durchkomme?wie lange geht sowas gut?und wird es mir irgendwann wieder gut gehen?also so richtig gut.werde ich mein glück finden?oder wird das glück mich finden?ist es vielleicht so?dass gar nicht wir das glück suchen,sondern das glück uns?und wer bestimmt,wer wen zuerst findet?oder wer überhaupt gefunden wir..
so toben die gedanken in meinem kopf.sie toben und kreisen und finden kein ende. wo haben sie überhaupt angefangen?fragen über fragen über fragen über fragen..wo bleiben die antworten??
24.11.07 00:41


sinn??

wo ist der sinn,frage ich.

der sinn wovon,fragst du.

des lebens.des atmens.des immer einfach weitermachens.wo ist der sinn des ganzen?oder hat dies alles am ende gar keinen sinn??machen wir es nur,weil wir dazu gemacht sind?aber warum sollten wir zu etwas gemacht wurden sein,was gar keinen sinn hat?wer sollte sich die mühe machen etwas derart sinnloses zu tun??also muss es doch einen sinn geben.bloß welchen??was könnte so wichtig sein,dass dazu miliarden von menschen eine gewisse zeit hier verbringen müssen?und warum geht es manchen von ihnen so schlecht und anderen wiederrum viel zu gut?warum ist es so ungerecht verteilt?kann das wirklich einem höheren prinzip folgen?und wenn es so ist:was nützt diese ungerechtigkeit?

ich weiß nicht,sagst du.

23.11.07 22:10


zuallererst

zuerst noch zaghaft..ob ich noch auftauen werde?

was ist es,was ich hiermit erreichen will?will ich "nur mal schauen"?will ich unerkannt bleiben?oder will ich entdeckt werden?will ich überhaupt etwas erreichen??

wozu führt das alles?

was ist der sinn?

werde ich irgendwo ankommen?

ich weiß es nicht.ich weiß nichts.aber weiß ich damit wirklich shcon viel??

23.11.07 21:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung